Verbindungen...

Startseite
Über...
Gästebuch
Archiv

Something....

WoW.
Trivial - Das Arsenal
Vampiria's Blog.

Credits.

Designer.
Wo führt dieser Weg hin?

Ich stehe an einer Weggabelung und muss entscheiden welchen Weg ich wählen will...

Welcher ist der der richtige? Wo soll es langgehen?

Ich weiss es nicht.. ich weiss nur, entscheide ich mich falsch, werde ich dich verlieren...

Sollte ich den richtigen Weg gehen, so werde ich einiges an mir ändern. Ich muss auf diesem Weg meine Gangart ändern, meinen Rhytmus. Ich muss einfach alles umkrämpeln. 

Aber wie oft wollte ich diesen Weg gehen? Nie habe ich es geschafft ihn durch zu halten. Immer und immer wieder kam ich vom Weg ab und landete doch wieder auf dem alten Weg, der mir so in Fleisch und Blut über gegangen ist. 

Aber viele Tage sind ins Land gegangen, ich habe nachgedacht und musste mir vieles klar machen.

So wie es momentan ist, wird es nicht mehr lange weiter gehen.

Es wird zum großen Knall kommen und dann ist da nur noch Leere.

 

Genug der Worte.

Ich liebe dich mein Schatz, das weisst du. Du hast keinerlei Freiraum bekommen bei mir, dabei brauchst du den so sehr. Ich habe dich immer und immer wieder Kontrolliert ohne ein Stück Vertrauen zu zeigen. Das es so nicht weiter geht ist uns beiden klar. Du bist mein Leben, einfach all das was ich mir wünsche... Aber genau is das Problem, ich bin so auf dich fixiert und habe keinerlei anderen Dinge oder Menschen mit denen ich mich "beschäftigen" kann.... Darum erdrücke ich dich so... 

Das du davon genervt bist ist verständlich und selbst von mir nach vollziehbar... 

Ich wünschte ich könnte endlich diesen Schalter umlegen und dir das geben was du dir wünschst... 

Wie ich es auch sage... noch sind es WORTE... und wir beide wissen, das mein Wort nicht wirklich viel Wert hat...

Danke, dass du immer an meiner Seite bist und mir den Rücken stärkst. Ohne die Kraft die du mir gibst, wüsste ich nicht wo ich heute wäre. Ich liebe dich über alles mein Engel... Wir schaffen das...  

 

 

>>wir 2 sind 1 und wir 3 sind für immer<<

5.5.09 01:03


Werbung


all hope is gone...

Hallo Große.

Du hast mir so viel gegeben, und was habe ich getan? Ich habe dich zerbrochen.. habe dich einfach zerstört. Auch wenn du diesen Text nie lesen wirst, ich muss ihn schreiben. Du bist es, die gelitten hat, nicht ich. Ich war der der Leid verbreitet hat. Ach wäre es doch nie zu dieser Beziehung gekommen. Wir wären immer noch Freunde und wir würden noch immer uns die Nächte um die Ohren schlagen. 

Leider ist es so wie es nun mal ist. Daran können wir beide nichts mehr ändern. Und ich glaube, dass es auch besser so ist wie es ist.

Wir hatten uns schon lange nichts mehr zu sagen, haben jeden Tag im gleichen Trott verbracht. Die Beziehung ist schon vor sehr sehr langer Zeit gestorben. Das was wir für einander fühlten war wohl weniger Liebe als Gewohnheit. Und aus dieser Gewohnheit entstand, das was wir führten. Ich war es der immer seinen Willen durchsetzen musste und damit habe ich mir mein eigenes Grab geschaufelt. Nun muss ich mit den Konsequenzen meines Handelns leben. Damit klar kommen, dass ich es vom Tag der Trennung einfach immer schlimmer und schlimmer gemacht habe. Warum habe ich mich damals nicht einfach damit abgefunden als wir uns so gut verstanden haben, als wir "Freunde" waren? Nein es reichte mir nicht, ich musste mehr und mehr versuchen und immer einen Schritt weiter gehen. Das habe ich nun von meiner Art dich zu verdrehen, dass es mir gefällt. Du bist weg, und das aus gutem Grund. 

Denk nicht, dass ich nun traurig wäre. Nein das bin ich nicht. Klar ist es schade, dass wir uns nun so trennen mussten, aber es ist so nun einmal passiert. Ich vermisse dich hier, aber das es so ist ist einfach meine eigene Schuld. Wir haben uns all zu oft in den letzten Monaten in den Haaren gehabt, als das wir noch von einer Zukunft sprechen konnten. Du wusstest es schon lange, dass es sowas nicht geben wird. Ich hingegen habe immer weiter und weiter genervt, wollte dir ein "Freund" sein. Aber Freunde verhalten sich nicht so. Es ist schade, dass ich erst so weit gehen musste um all das so zu sehen. Ich schreibe das hier mit dem Wissen, dass du eh keinen einzelnen Satz des Textes glaubst.
Dennoch muss ich dies schreiben.

Es war teilweise eine schöne Zeit mit dir und dafür bin ich dir dankbar, du wirst für immer in meinem Herzen und in meiner Seele bleiben. Nie werd ich dich und unseren Traum von der Rama Famile. Wir werden uns nie wieder sehen. Daher sage ich dir hier schon einmal "ByeBye" und wünsche dir für deine Zukunft viel Erfolg und Glück. Dass du nie wieder an einen Menschen wie mich geraten wirst. Denn das hast du nicht verdient. Du weisst selber was für ein besonderer Mensch du bist und wie wundervoll du sein kannst. Aber eventuell kann ich dich um eine Sache bitten. Vergiss nie das was passiert, sowohl die negativen aber auch die positiven Dinge. Erinnere dich an unseren Abend im Labor, als wir uns verlobten. Ich erinnere mich oft an diesen Moment.

Das was gestern passierte, ich kann es dir einfach nicht erklären, denn ich schien selbst nicht dabei gewesen zu sein. Aber du hast das einzigst richtige getan in dem du gegangen bist. Ich wünschte so ich hätte eine Erklärung, aber jede Erklärung, und sei sie noch so gut, keine kann das Erklären was passiert ist. 

Danke auch dafür, dass ich deine wundervolle Tochter kennen lernen durfte und ich mit ihr eine schöne Zeit erleben durfte. Danke, dass du sie mir vorgestellt hast. Ich werde die kleine Maus nie vergessen! Immer wird auch sie in meinem Herzen und Gedanken sein. Denn sie war der kleine Sonnenschein in unser beider Leben. 

Nun ich werde den Text hier nun schließen. Wir werden keinen Kontakt mehr haben, so denke ich. Eventuell sehen wir uns in einem nächsten Leben wieder. 

 

danke noch einmal für alles was du mir gegeben hast. 

(d)ein Manu

25.2.09 19:06


Ich liebe dich, weil...


... Du der Schlüssel zu meinem Glück bist.
... ich in Deiner Gegenwart vor Glück könnt' vergehen.
... es mich erfüllt, Dir im Schlaf beim Atmen zuzusehen.
... ich all meine Gefühle Dir schenke.
... ich seit Jahren nur an Dich denke.
... ich niemandem lieber höre zu.
... ich Dir vertrauen kann.
... ich mit Dir Pferde stehlen kann.
... Du wie ein Diamant bist, der glitzert und funkelt
... es niemanden gibt, der süßer ist als Du.
... ich jede Nacht träume, daß Du mich küßt.
... für mich der hellste Stern im Firmament bist.
... Du der Grundstein für meine Seele bist.
... Du das Rettungsboot auf meinem Ozean bist.
... ich dieses Kribbeln im Bauch habe
... du der Kern meines Lebens bist.
... Du die Tür zu meinem Herzen geöffnet hast.
... Du die Sonne in meinem Leben bist.
... Du für mich da bist, wenn ich Dich brauche.
... ich mich Blind Deiner Führung anvertrauen kann.
... Du für mich der Himmel auf Erden bist.
... Du der Fels bist, der in meiner Brandung steht.
... Du meine Pferde zum Stehen bringst, wenn sie mir durchgehen.
... nur Du meinen Tränen trocknen kannst.
... Du mich zum Lachen bringst.
... ich mit Dir die schönsten Stunden meines Lebens verbringe.
... Du bist wie der Frühlingswind, der mein Herz umweht.
... Du mein allergrößter Schatz bist.
... ich nicht schlafen kann, wenn Du nicht da bist.
... Du die Hauptrolle in meinem Leben spielst.
... Du der Farbenklecks in meinem Grau in Grau bist.
... Du die Endstation meiner Sehnsucht bist.
... du mich Stark machst, wenn ich schwach bin.
... es so schön ist, Dich zu berühren.
... Du die Straße meines Lebens bist
... Du mein Traumschiff ins Glück bist.
... Du meine Oase in der Wüste bist.
... ich mit Dir so toll knuddeln kann.
... ich mit Dir niemals allein bin.
... mein Herz schneller schlägt, wenn Du da bist

 

evtl... erinnerst du dich...


 

2.2.09 20:12


und wie geht es weiter?`

Das is doch eine Frage die mich seid tagen oder Wochen beschäftigt... Einerseits wünscht man sich gewisse Dinge aber auf der anderen Seite überlegt man ob diese Dinge dann auch wirklich besser für einen selbst wären.

Man lebt ja jeden Tag in einer ungewissheit, aber manchmal ists dann doch zu viel. Vorallem wenn man weiss, dass man an dieser "Ungewissen" Sitiuation selber schuld ist. Hätte man selber sich anders verhalten, dann wäre es alles anders gelaufen. 

Aber nun gut, ich muss nun einfach warten was mir/uns die Zukunft bringen wird. Auch wenns schwer wird, aber mehr kann ich einfach nicht tun. Nur eins noch... ich muss zeigen, dass ich nicht nur ein Arschloch bin.

 

Hm ansonsten... ja ...nicht viel neues... vie Langeweile und keine Lust zu gar nichts... -.-

 

 

wohl an

1.2.09 22:11


heute is so n tag....

... den man irgentwie vergessen kann.

Aber naja, was solls... er ist ja bald vorbei. Hab Gestern noch viele Einsichten gehabt O.o nun gut, wie auch immer.

Hab euch ja schon mal gesagt, dass mein Leben nun nicht gerade spannend ist. Aber ich nerv euch trotzdem hier ^^

Also was gibts sonst neues? Nicht viel eigentlich, ausser, dass ich fleissig am WoW spielen bin und versuche dort ein wenig voran zu kommen. 

Im privaten lebe ich so vor mich hin und mach dies und das. Naja was den Rest angeht, davon erzähle ich ein anderes mal.

 

wohl an....

31.1.09 18:27


auf geht's

Nun dann...

Starte ich auch mal meinen Blog und werde die weite Welt an meinem überaus spannenden Leben teilhaben lassen ...

Was gibt es schon zu sagen. Momentane Verfassung läßt einfach zu wünschen übrig... Ist alles ein reine Chaos... 

Einerseits dies, andererseits das... es macht mein Hirn langsam etwas zu schaffen in Ungewissheit zu sein.

Nun wie soll man es sagen? Es ist einfach schwer nicht wirklich das zu bekommen, was man möchte... aber noch schwerer ist es wenn man damit leben muss und genau weiss, dass es für immer so sein wird..

Ich beginne wieder völlig confus zu schreiben. Naja manch Mensch wird mich schon verstehen.

 

Wohl an... abwarten und Tee trinken!

30.1.09 20:05


Gratis bloggen bei
myblog.de